Drucken

Über Leuchtenberg

Über Leuchtenberg

Über Leuchtenberg

Der Name Leuchtenberg hat in Bayern eine 500-jährige Tradition. Vom frühen Mittelalter an waren es die auf Burg Leuchtenberg i.d.Opf. residierenden Landgrafen von Leuchtenberg, die bis zu Vertrauten des Kaisers aufstiegen und dem Namen Glanz gaben. 1646 endete die Geschichte der Landgrafen. Im Jahre 1817 verlieh König Max I. Josef von Bayern den Titel eines HERZOGS VON LEUCHTENBERG an seinen Schwiegersohn, PRINZ EUGEN DE BEAUHARNAIS, den Stiefsohn NAPOLEONS, der die schöne AUGUSTE AMALIE, PRINZESSIN VON BAYERN geheiratet hatte. Dieser Ehe entstammten fünf Kinder, welche in höchste Herrscherhäuser verheiratet wurden. Ein Sohn heiratete die Tochter des Zaren von Russland. Von dort kamenn die Nachfahren 1918 zurück nach Bayern, wo auf Kloster Seon imm Chiemgau ein letzter Sammelpunkt der Familie entstand. Heute erinnert unter anderem das Palais de Beauharnais in Paris, Sitz der deutschen Botschaft und das Leuchtenberg-Palais am Odeonsplatz in München, Sitz des bayerischen Finanzministeriums an die Bedeutung dieses Herzogs von Leuchtenberg. Herzog Nikolaus von Leuchtenberg lebt heute bei Bonn und ist Gesellschafter unserer Firma. Aus der großen Tradition dieses bayerischen Namens leiten wir die Verpflichtung ab zum Streben nach Qualität bei allen Erzeugnissen.